Heizen mit Wärmepumpen als Alternative

über mich
Die Dinge in Ordnung bringen mit dem Klempner

Wenn es läuft, brauchst du einen Klempner. Eigentlich lautet die Berufsbezeichnung „Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik", doch kürzer, einfacher zu merken und weit verbreiteter ist der umgangssprachliche Ausdruck „Klempner". Wer möchte sich schon über solche Begrifflichkeiten streiten, wenn der Keller unter Wasser steht oder die Dusche nicht mehr aufhört zu tropfen? Die Klempner packen Probleme an, die dringend gelöst werden müssen. Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind dabei ebenso gefragt wie technisches Geschick und Improvisationstalent. Alles, was den Beruf des Klempners ausmacht, kommt in diesem Blog zusammen. Dieses Medium ist ein Ratgeber mit interessanten Tipps, eine Informationsquelle aus spannenden Reportagen und eine ehrliche Verbeugung vor einem wichtigen Beruf. Du willst wissen, was ein Klempner macht? Schau dich auf meinem Blog um, hier erfährst du alles dazu.

Suche
Archiv
letzte Posts

Heizen mit Wärmepumpen als Alternative

13 Dezember 2019
 Kategorien: Installateure, Blog


Der zukünftige Heizungsmarkt wird sich drastisch ändern. Die CO-2 Reduzierung führt dazu, dass heizen mit Öl oder Gas drastisch zurück gehen wird. Eine sinnvolle Alternative ist das Heizen mit Wärmepumpen. Will man diese Technologie verstehen, muss man das Prinzip der Wärmepumpen verstehen, sowie die verschiedenen Möglichkeiten der Wärmegewinnung kennen.
 

Wie funktionieren die Wärmepumpen

Diese Technologie nutzt die in der Umwelt vorhandene Energie. Das Grundprinzip der Wärmepumpe basiert auf einem Kältemittel. Dieses ist zunächst flüssig. Wird diesem Kältemittel Energie von außen zugeführt, verdampft ein Teil des Kältemittels. Dieser Dampf wird in einem Verdichter komprimiert. Bei dem Prozess des Komprimierens entsteht Wärme. Dieser Vorgang wird solange fortgesetzt bis die entstandene Temperatur über der der benötigten Heizwärme liegt. Die entstandene Wärme wird in einem dritten Schritt an einen Wärmüberträger an den Heizungskreislauf abgegeben. Durch die Abgabe der Wärme an die Raumluft kühlt der komprimierte Dampf wieder ab und wird schließlich wieder flüssig. Diese Kühlflüssigkeit wird anschließend über ein Ventil wieder dem Verdampfer zugeführt und der Prozess beginnt wieder von neuem.

Arten der Wärmepumpen

Hier wird unterschieden, woher die Umweltwärme herkommt. Hier können zwei Arten genannt werden. Bei der ersten Variante kommt die Wärme direkt aus Luft. Die Luft ist zu verschiedenen Jahreszeiten unterschiedlich warm. Besonders in der wichtigsten Heizperiode, dem Winter, ist die Temperatur der Luft am niedrigsten. Dennoch können moderne Wärmepumpen auch in dieser Jahreszeit genügend Wärme aus der Luft gewinnen, um ein ausreichendes Heizklima zu erzeugen.

Die zweite Variante basiert auf der Ausnutzung der Erdwärme. Bei dieser Methode werden Rohre in das Erdreich verlegt. Durch diese Rohre zirkuliert ein Gemisch aus Wasser und Frostschutzmittel. Diese Flüssigkeit wird auch Sole genannt. Die Sohle erwärmt sich durch die Erdwärme und gibt diese Wärme an die Wärmepumpe ab. Der Vorteil dieser Art der Umweltwärme ist, dass diese nicht unter null Grad fällt. Um an die Erdwärme zu gelangen, können die Rohre waagerecht ins Erdreich gelegt werden oder mittels einer Tiefenbohrung. Bei der Flachverlegung beträgt die Tiefe ca. 1,50 m. Bei der Tiefenbohrung werden mehrere Bohrungen vorgenommen und diese Löcher mit Rohren versehen. Die Bohrtiefe liegt zwischen 20 und 30 Meter Die Tiefenbohrung ist die effektivste Art der Wärmegewinnung. Allerdings ist die Bohrung mit hohen Kosten verbunden und vielerorts mit Genehmigungen verbunden.

Kosten dieser Heiztechnologie

Neben den einmaligen Anschaffungskosten, fallen nur Stromkosten an. Dabei gilt; je höher die Umweltwärme ist, desto weniger Strom wird benötigt. Der Komprimierungsvorgang ist geringer. Bei der Wärmegewinnung durch die Luft, sind die Stromkosten besonders im Winter sehr hoch. Bei der Erdwärmegewinnung sind die Stromkosten niedriger. Dafür fallen Kosten für die Rohrverlegung an. Climatec Badisch e.U. berät Sie gern zu diesem Thema.