Badezimmer verstopft - Diese Tipps können helfen!

über mich
Die Dinge in Ordnung bringen mit dem Klempner

Wenn es läuft, brauchst du einen Klempner. Eigentlich lautet die Berufsbezeichnung „Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik", doch kürzer, einfacher zu merken und weit verbreiteter ist der umgangssprachliche Ausdruck „Klempner". Wer möchte sich schon über solche Begrifflichkeiten streiten, wenn der Keller unter Wasser steht oder die Dusche nicht mehr aufhört zu tropfen? Die Klempner packen Probleme an, die dringend gelöst werden müssen. Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind dabei ebenso gefragt wie technisches Geschick und Improvisationstalent. Alles, was den Beruf des Klempners ausmacht, kommt in diesem Blog zusammen. Dieses Medium ist ein Ratgeber mit interessanten Tipps, eine Informationsquelle aus spannenden Reportagen und eine ehrliche Verbeugung vor einem wichtigen Beruf. Du willst wissen, was ein Klempner macht? Schau dich auf meinem Blog um, hier erfährst du alles dazu.

Suche
Archiv

Badezimmer verstopft - Diese Tipps können helfen!

29 Oktober 2020
 Kategorien: Installateure, Blog


Ein verstopftes Badezimmer ist nicht nur ärgerlich, es kann mit der Zeit auch anfangen übel zu riechen. Da sich gerade in Ausgüssen jede Menge Schmutz sammelt, sollte man diesen auch regelmäßig entfernen. Chemiekeulen helfen zwar direkt, sind aber auch schädlich für Umwelt und Atemwege. Doch wie bekommt man einen verstopften Abfluss im Badezimmer noch frei?


Badezimmer verstopft - Diese Methoden helfen die Rohre wieder frei zu kriegen!


Haben sich Schmutz und Haare erst einmal im Abfluss festgesetzt, kann nach der Zeit natürlich auch das Wasser nicht mehr richtig Ablaufen. Die Folge ist Schmutzwasser, welches dann in Waschbecken, Dusche oder Badewanne steht und nur noch sehr langsam abläuft. Dagegen sollte man natürlich angehen, doch bevor man zu chemischen Abflussreinigern greift, kann man auch andere Methoden anwenden. Vor allem Hausmittel haben schon sehr vielen Menschen geholfen, einen verstopften Abfluss wieder frei zu bekommen.


Natron und Essig: Um verstopfte Abflüsse im Badezimmer wieder frei zu bekommen, hat sich Natron (Alternativ Backpulver) gemischt mit Essig schon des Öfteren durchgesetzt. Möchte man diese Methode in seinem Badezimmer auch einmal ausprobieren, gibt man zuerst drei Esslöffel Natron in den Abfluss. Anschliessend gibt man eine halbe Tasse Essig darüber und legt darauf einen nassen Lappen. Den Sprudelvorgang kann man beobachten und der Abfluss sollte nach diesem Vorgang wieder frei sein. Hat diese Methode nicht direkt geholfen, kann man sie beliebig oft wiederholen.


Siphon abschrauben: Ist es möglich, sollte man den Siphon einfach abschrauben. So kann man alle hartnäckigen Verstopfungen selbst herausholen und anschließend wieder zuschrauben. Bevor man das Rohr abschraubt, sollte man einen leeren Eimer darunter stellen, da noch Restwasser herauslaufen kann. Außerdem kann man den Siphon direkt darin entleeren und nachdem man es wieder angeschraubt hat, den Eimer einfach ausleeren.


Reinigung mit Druck: Die gängigste und zugleich älteste Methode ist die Reinigung mit Druck. Hierfür benutzt man dann einen Pömpel oder auch Saugglocke genannt. Diese Gummiglocke setzt man dann auf den Ausguss und schüttet ein klein wenig Wasser hinzu. An diesem Pömpel sitzt eine Holzstange, die man dann kräftig hoch und runter bewegen muss. Dadurch entsteht Druck, der den „Pfropfen“ löst und die Verstopfung ist wieder frei. Eine Alternative hierzu ist die Rohrreinigungsspirale. Diese wird tief in den Abfluss geschobenen, da man hier vor allem tiefsitzende Verstopfungen lösen kann.


Ist ein Abfluss im Badezimmer verstopft, kann man dem Ganzen beim nächsten Mal auch einfach vorbeugen. So kann man alle Abflüsse einfach mit einem Haarsieb versehen. Darin bleiben die Haare und der grobe Schmutz dann einfach hängen und man kann es per Hand leeren. So gelangt natürlich auch weniger Schmutz in die Rohre. Auch mit einer Pinzette kann man den Haaren einmal im Monat an den Kragen gehen und sie per Hand auszupfen. Ist das Waschbecken im Badezimmer verstopft trotz all diesen Bemühungen, sollte man die oben genannten Tipps zur Rohrreinigung beherzigen oder sich an einen Fachmann wenden.

Auf Seiten, wie von Die Entstopfer - Fa. Harald Jörg e. U. , kann man sich zusätzlich informieren.