Rohrreinigung

über mich
Die Dinge in Ordnung bringen mit dem Klempner

Wenn es läuft, brauchst du einen Klempner. Eigentlich lautet die Berufsbezeichnung „Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik", doch kürzer, einfacher zu merken und weit verbreiteter ist der umgangssprachliche Ausdruck „Klempner". Wer möchte sich schon über solche Begrifflichkeiten streiten, wenn der Keller unter Wasser steht oder die Dusche nicht mehr aufhört zu tropfen? Die Klempner packen Probleme an, die dringend gelöst werden müssen. Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind dabei ebenso gefragt wie technisches Geschick und Improvisationstalent. Alles, was den Beruf des Klempners ausmacht, kommt in diesem Blog zusammen. Dieses Medium ist ein Ratgeber mit interessanten Tipps, eine Informationsquelle aus spannenden Reportagen und eine ehrliche Verbeugung vor einem wichtigen Beruf. Du willst wissen, was ein Klempner macht? Schau dich auf meinem Blog um, hier erfährst du alles dazu.

Suche
Archiv
letzte Posts

Rohrreinigung

13 Dezember 2018
 Kategorien: Installateure, Blog


Sie sind meistens in der Wand und sind nicht zu sehen. Trotzdem erleichtern sie uns das Leben jeden Tag. Es sind die Rohre, die das Abwasser aus unserem Haus herausleiten. Von hier geht es in den nächsten Kanal und von dort zur Kläranlage, wo die Schmutzgewässer gereinigt werden. Das saubere Wasser fließt dann in den nächsten Fluss. Früher wurden die Abwässer oft einfach auf die Straße gekippt. Jeder dürfte dann an den üblen Geruch denken, aber es war früher nicht anders zu handhaben. Die Erfindung der Rohre verbesserten nicht nur die Luft, sondern sorgten auch dafür, dass alles hygienischer ablief.   

Mit der Zeit lagern sich an den Rohren Ablagerungen ab. Diese bestehen häufig aus Schlamm, Urinstein und Kalk. Auch Rohre können altern, wodurch es auch zu Beschädigungen kommen kann. Ist ein Rohr beschädigt, so kann durch die Stelle auch Wasser durchdringen. Dies kann lange unbemerkt bleiben. Spätestens, wenn die Wände feucht sind und sich Schimmel bildet ist klar, dass hier ein Leck vorhanden sein muss. Wird hier nicht schnell gehandelt, so kann eine Immobilie schnell unbewohnbar werden.   

Ist ein Rohr verstopft, so fließt kein Wasser mehr ab. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten zunächst selbst bei der Rohrreinigung Hand anzulegen oder mit der Hilfe von Die Entstopfer - Fa. Harald Jörg. Als Erstes kann hier ein Gummisauger helfen. Dieser erzeugt einen Unterdruck im Rohr und lässt dadurch die Versperrung aufbrechen. Gerade bei Waschbecken oder der Toilette kann diese Methode hilfreich sein.   

Eine andere Methode für Waschbecken ist die Nutzung von Chemikalien. Diese ätzen das Rohr frei, sodass sich hier auch Ablagerungen an den Wänden entfernen lassen.   

Helfen die beiden Methoden nicht, so muss in das Rohr mit einer Spirale gegangen werden. Dadurch wird der Verschluss mechanisch entfernt. Gibt es auch hier Probleme, so kann hier nur noch ein Fachmann bei der Rohrreinigung helfen. Dieser wird mit einer Kamera in das Rohr gehen und schauen, was hier genau das Problem ist. Er kann dann auch feststellen, in welchen Zustand sich die Rohre befinden. Dies kann z.B. beim Verkauf einer Immobilie hilfreich sein, um diese für mehr Geld zu verkaufen.   

Wie wird der richtige Fachmann für Rohreinigung gefunden? 

Hier können zunächst Freunde oder Verwandte helfen. Vielleicht wissen diese einen guten Anbieter, der helfen kann. Ansonsten kann eine Suchanfrage bei einer Suchmaschine im Internet gestartet werden. Diese listet sämtliche Anbieter in der näheren Umgebung auf. Hier können die Bewertungen angeschaut werden. Sind diese hauptsächlich positiv, so kann der Anbieter auch genommen werden.   

Wichtig ist, dass dem Anbieter das gesamte Fehlverhalten genau geschildert wird. Nur so kann er im Vorfeld die richtigen Arbeitsmittel mitnehmen, um das Problem zu beheben oder zu identifizieren.